PraxisBehandlungsspektrumUnser TeamAktuellesWissenswertesKontakt
24.11.2016  |  Zähneputzen: Nach dem Essen mindestens 30 Minuten warten
Zähneputzen: Nach dem Essen mindestens 30 Minuten warten
 
Zähneputzen innerhalb einer halben Stunde nach dem Trinken und Essen kann die Zähne schädigen, das wurde jetzt in einer Studie nachgewiesen.
Nach dem Trinken von (kohle)säurehaltigen Getränken, brennt die Säure in den Schmelz der Zähne ein - und die darunter liegende Schicht des Zahnschmelzes, genannt "Dentin", kann langfristig geschädigt werden.
Zähneputzen zur "falschen" Zeit - vor allem innerhalb von 30 Minuten nach dem Ende einer Mahlzeit - kann die Säure tiefer in die Zähne reiben, so dass diese dann sehr viel schneller korrodieren.

Die Studie zeigte, dass die Zähne schneller entmaterialisieren, wenn sie während der ersten halben Stunde nach dem Trinken eines säurehaltigen Getränkes geputzt werden. Die Säure wirkt dann auf die Zähne wie ein Essigreiniger.
Für diejenigen, die eine herzhafte Mahlzeit zu sich genommen haben, reicht im Allgemeinen eine Stunde aus, um die negativen Auswirkungen durch das Putzen zu vermeiden. Auch nach dem Genuss von sauren Lebensmitteln sollte man generell eine gute halbe Stunde warten, bevor man zur Zahnbürste greift.

Im Zusammenhang mit sauren Lebensmitteln kann man aber vorbeugend Abhilfe gegen die gefürchteten Erosionen schaffen, ohne gleich die Zähne zu putzen. So sind beispielsweise fluoridhaltige Mundspüllösungen oder das Kaugummikauen zur Speichelanregung geeignet, um Mundhygienemaßnahmen direkt nach dem Essen durchzuführen, da dadurch die Säuren an den Zähnen verdünnt werden und diese weniger aggressiv einwirken können.

(Quelle: http://www.portal-der-zahnmedizin.de)
E-Mail an uns  ·  Telefon 0341 / 6516524