PraxisBehandlungsspektrumUnser TeamAktuellesWissenswertesKontakt
Zahnimplantat
Ersetzt fehlende Wurzeln, indem es in den Kieferknochen gesetzt wird und dort mit diesem verwächst. Vorteile dieser Methode sind, dass zum einen ein Rückgang des Kieferknochens aufgrund fehlender Belastung vermieden wird und zum anderen müssen Nachbarzähne nicht als Stützpfeiler für Brücken oder Prothesen dienen. Ein Zahnimplantat kann nur eingesetzt werden, wenn genügend Knochensubstanz vorhanden ist, ansonsten kann das Implantat nicht fest einwachsen. Fehlt Knochenmasse, muss der Zahnarzt zunächst einen Knochenaufbau durchführen (Sinuslift, Augmentation).
E-Mail an uns  ·  Telefon 0341 / 6516524