PraxisBehandlungsspektrumUnser TeamAktuellesWissenswertesKontakt
Stiftaufbau
Verankerung von Füllungen oder Kronenaufbauten mit einem Stift zur Wiederherstellung eines tief zerstörten Zahnes. Bei wurzelkanalbehandelten Zähnen mit einem Stift im Wurzelkanal, bei vitalen Zähnen mit parapulpären Stiften. Bei einem Stiftaufbau im Wurzelkanal wird bei der direkten Methode ein konfektionierter Metallstift (konische oder parallel) in den Wurzelkanal passend einzementiert und ein Aufbau (z.B. aus Komposit) an den Stift und den Zahnstumpf aufmodelliert. Bei der indirekten Methode wird der Stiftaufbau nach der Abformung im Dentallabor modelliert und in Metall gegossen. Stift und Aufbau sind fest miteinander verbunden und werden anschließend in den Zahnstumpf einzementiert. Die konfektionierten Stifte bestehen in der Regel aus biokompatiblen Metalllegierungen (z.B. Edelmetalle, Titan), Keramik oder neuerdings auch Carbon und Komposit. Die entsprechenden Aufbauten aus Metalllegierungen (laborgefertigter Aufbau), Keramik (laborgefertigter Aufbau) oder Komposit (im Mund hergestellter Aufbau).
E-Mail an uns  ·  Telefon 0341 / 6516524